Medaillenregen bei den Bezirks-Kurzbahnmeisterschaften

Bei den Mittelrhein-Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen haben SSF Bonn und SG Delphin WAGO herausragende Platzierungen erreicht.

Die SG Delphin WAGO konnte sich über 6 Gold-, 5 Silber- und 4 Bronzemedaillen freuen. Stolze 13 der 20 WAGO-Teilnehmer schafften es mindestens einmal ins Finale. SG-Trainer Johannes Katzer: „Besonders stark ist, dass wir den Wettkampf voll aus dem Training absolviert haben. Die vielen Finalteilnahmen zeigen, dass wir in der Breite gut aufgestellt sind.“

Sieben Gold-, acht Silber- und 12 Bronzemedaillen gingen an die Schwimmer und Schwimmerinnen der SSF Bonn. Der SC Hardtberg kam auf eine Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

Erfolgreichste Bonner Schwimmerin war Sophia Kipp (1998) von der SG Delphin WAGO. Bei insgesamt 5 Starts wurde sie dreimal Mittelrheinmeisterin und einmal Vizemeisterin: Über 100 m Rücken (1:08,51), 100 m Freistil (0:59,89) und 50 m Freistil (0:27,24) belegte sie jeweils Platz 1, über 50 m Rücken schwamm sie in 0:31,24 auf Platz 2.

Auch Joséphine Behrla (2000) wurde Doppelmeisterin: Sie belegte über auf beiden Bruststrecken den ersten Finalplatz (50 m in 0:37,06, 100 m in 1:19,09).

Ein weiterer Meistertitel ging an Katrin Pape (2000): Sie belegte Platz 1 über 50 m Schmetterling (0:31,94) und gewann außerdem Bronze über 50 m Freistil (0:29,47).

Ein Vizemeistertitel in der offenen Klasse ging außerdem an André Laßlop (1986), der die 50 m Brust in 0:30,31 absolvierte.

Weitere Medaillen für WAGO-Schwimmer: Michelle Löllgen (1997, 1x Silber, 2x Bronze), Sylvia Huth (1997, 1x Silber, 1x Bronze), Charlotte Doering (1999, 1x Silber).

Von den insgesamt 18 Vereinen mit 370 Aktiven, die am 5. und 6.10.2013 im Frankenbad angetreten waren, belegte die SG Delphin WAGO damit Platz 3 der Gesamtwertung, direkt hinter den SSF Bonn. Erfolgreichstes Team des Bezirks war die Telekom Post SG Köln.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von den SSF Bonn und dem Schwimmbezirk Mittelrhein. Geschwommen wurde sowohl in der offenen Klasse als auch in Jahrgangswertungen in den Altersklassen 2000/2001, 1998/1999 und 1997/1996, jeweils in Vorläufen und Finals. Auf dem Programm standen alle 50 m und 100 m Strecken sowie Staffelwettbewerbe über 4×50 m Lagen und 4×50 m Freistil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: